No-Hands

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Wir sind nicht unhöflich, wir sind umsichtig.
Wir verzichten auf das Händeschütteln und schenken Ihnen ein Lächeln.
 

No-Hands, Händeschütteln vermeiden.
Das ist nicht unhöflich, sondern umsichtig.

 

Ich schüttle keine Hände, warum?

Nun, die Hände sind der große Kontakt zur Umwelt, laut Informationen des CDC (Centers for Disease Control and Prevention) und der WHO werden 80 Prozent aller Infektionskrankheiten über die Hände übertragen.

“Nach einer 2007 publizierten Übersichtsstudie scheint das Händeschütteln, neben dem gemeinsamen Kontakt von Menschen mit Oberflächen wie etwa Türklinken, der wichtigste Übertragungsweg für Infektionen wie Erkältungen oder auch Magen-Darm-Erkrankungen zu sein.[3] Das Infektionsrisiko wird durch den Umstand erhöht, dass Menschen, ohne sich dessen bewusst zu sein, sehr häufig mit den Händen Mund, Nase und/oder Augen berühren. Auf diese Weise können Krankheitserreger von einer Person auf die andere übertragen werden.” Quelle Wikipedia

Türklinken und viele andere Gegenstände muss ich in der Regel im täglichen Gebrauch anfassen, Hände muss ich nicht schütteln. Damit fällt dieses Übertragungsrisiko weg.

Das ist natürlich kein 100 %iger Schutz, aber wenn man überlegt, dass mein Gegenüber auch X kontaminierte Türklinken usw. angefasst hat, sich evt. nach der Toilette nicht die Hände gewaschen hat (2/3 der Männer und 1/3 der Frauen machen das nicht*) und dass er/sie vielleicht schon krank ist, es aber noch nicht zu sehen ist. Oder aber Keime hat, die ihm nicht schaden, anderen jedoch schon, dann müsste einem klar werden, dass durch Verzicht auf das Händeschütteln die Wahrscheinlichkeit einer Infektion deutlich sinkt.

 

(Visited 50 times, 1 visits today)